Projekt SEBA

Sensorbasiertes Erfassungssystem für psychische Belastungen am Arbeitsplatz

ZIM Projekt in Kooperation mit Peter Eichstaedt (E+S Gesunde Lösungen GmbH), Rene Portwich (vital & physio GmbH), Rainer Bader (Universitätsmedizin Rostock)

Zeitraum: 2018-2020

Das TakeCare-Projekt „SEBA“, das psychische Belastungen am Arbeitsplatz mittels eines sensorbasierten Erfassungssystems misst, ist ein innovativer Ansatz zur Gesundheitspflege von morgen. Die Datenerfassung durch ein miniaturisiertes, unaufdringliches System und die damit verbundene Analyse lässt nicht nur Rückschlüsse auf die Lebenssituation „Beruf“ zu, sondern dient auch als Ausgangslage, um eventuelle Handlungsempfehlungen an Menschen aussprechen und ihnen Unterstützungen anbieten zu können. Mithilfe der Aktivitäts- und Vitaldatenassistenz soll so nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische Leistungsfähigkeit langfristig und bis ins hohe Alter erhalten werden.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden sie unter https://www.igd.fraunhofer.de/projekte/seba-wie-gestresst-sind-wir-wirklich